DOG Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft 106. DOG-Kongress
  English Site Suche:  
  106. DOG-Kongress Home

Aktuelles

Grußworte
Organisation, Termine
Ablauf des Kongresses
Preise und Forschungsförderungen

Wissenschaftliches Programm

Hinweise, Informationen
Für Teilnehmer
Für Autoren
Hinweise zur Anmeldung wissenschaftlicher Beiträge
Stipendien
Hotelreservierung
Anreise
Kinderbetreuung
Mitgliedschaft in der DOG
Albrecht von Graefe-Denkmal

Rahmenprogramm
Sponsoren, Industrie

Presseservice

DOG-Homepage
 

Für Autoren

Öffnungszeiten der Medienannahme
Redezeit

Hinweis für Posterautoren
Posterausstellung
Video
Projektionstechnik
Publikation der wissenschaftlichen Beiträge



Öffnungszeiten der Medienannahme


Die zentrale Medienannahme befindet sich im Konferenzraum Straßburg.

Öffnungszeiten:

Mittwoch 17.9.2008 15.00-18.00 Uhr
Donnerstag 18.9.2008 7.00-19.00 Uhr
Freitag 19.9.2008 7.00-18.30 Uhr
Samstag 20.9.2008 7.00-18.30 Uhr
Sonntag 11.9.2008 7.30-15.00 Uhr




Redezeit

Referate (R):
10 Minuten, 2 Minuten Diskussion

Vorträge (V):
7 Minuten, 3 Minuten Diskussion

Kurzvorträge (K):
5 Minuten, 2 Minuten Diskussion

Um einen reibungslosen Ablauf des gesamten Programms zu gewährleisten, sind alle Vortragenden aufgefordert, sich an die vorgegebenen Zeiten zu halten. Die Moderatoren der Sitzungen sind angehalten, bei Überziehungen Vorträge abzubrechen.



Hinweis für Posterautoren

In den Hinweisen, die Sie kürzlich erhalten haben, und im Kongressprogramm wurde darum gebeten, die Poster in englischer Sprache anzufertigen, um dem internationalen Charakter des Kongresses Rechnung zu entsprechen.
Aufgrund zahlreicher Nachfragen möchten wir Sie hiermit darüber informieren, dass die Poster wahlweise in deutscher oder englischer Sprache präsentiert werden können.
Bitte beachten Sie darüber hinaus, dass die Poster während des gesamten Kongresses ausgestellt bleiben und diesmal kein Wechsel nach zwei Tagen vorgesehen ist.



Posterausstellung

Die Posterausstellung ist eine wichtige und effektive Darstellungsmöglichkeit wissenschaftlicher Ergebnisse. Alle Poster müssen bis Donnerstag, 18.09.2008, 9.00 Uhr, angebracht sein und bleiben bis Sonntag, 21.09.2008, 12.00 Uhr, ausgestellt. Um die Diskussion zu intensivieren,
müssen Posterautoren zur angegebenen Zeit unbedingt an ihrem Poster sein. Die Anwesenheit wird von den Sitzungsmoderatorenüberprüft.
Abwesende werden im nächsten Jahr von der Teilnahme ausgeschlossen.
Die drei besten Poster werden mit Preisen prämiert. Kongresssprachen sind Deutsch und Englisch. Um dem internationalen Charakter des Kongresses Rechnung zu tragen und allen Teilnehmern die Möglichkeit eines optimalen Verständnisses zu geben, muss die Anfertigung der Poster in englischer Sprache erfolgen.

Für Poster stehen genormte Wandflächen im Foyer 3 des Convention Centers zur Verfügung.
Die maximale Postergröße beträgt DIN A0 (84,10 cm Breite x 118,90 cm Höhe).

Befestigungsmaterial und Hilfestellung erhalten die Posterautoren am Poster Help Desk in der Posterausstellung. Der Veranstalter behält sich vor, alle bis zum angegebenen Zeitpunkt nicht entfernten Poster abzunehmen und zu entsorgen, wenn sie nicht bis Sonntag, 21.9.2008, 14.00 Uhr, am Poster Help Desk abgeholt wurden.

Posterdiskussion
Die Postererstautoren müssen zu folgenden Zeiten in der Posterausstellung für Fragen und Diskussionen anwesend sein:
P 001 bis P 090: Donnerstag, 18.9.2008, 13.00-14.30 Uhr am Poster
P 091 bis P 182: Freitag, 19.9.2008, 12.00-13.30 Uhr am Poster
P 183 bis P 276: Samstag, 20.9.2008, 12.00-13.30 Uhr am Poster

 
Zurück    
Seitenanfang
  Zurück    
Seitenanfang
 


Video

Videobeiträge sind ein wichtiges und effektives Medium zur Darstellung wissenschaftlicher Ergebnisse und werden deshalb in der Videositzung am Donnerstag, 18. September 2008 von
14.00-16.00 Uhr vorgestellt und diskutiert. Darüber hinaus können die eingereichten Videobeiträge während des gesamten Kongresses auf einem der im Foyer Estrel aufgestellten Terminals angeschaut werden.
Prämierte Videos werden auf der DOG-Homepage veröffentlicht. Autoren, die ihr Video dafür zur Verfügung stellen möchten, werden gebeten, bereits im Vorfeld zu beachten, dass die von ihnen eingereichten Videos keine Inhalte aufweisen, deren öffentliche Aufführung die Rechte Dritter verletzen könnte (z.B. GEMA-pflichtige Musik usw.). Der Videopreis der DOG, gestiftet von der Firma *Acri.Tec® AG, wird am Ende der Videositzung verliehen.

 
  Zurück    
Seitenanfang
 




Projektionstechnik

Die zentrale Medienannahme befindet sich im Konferenzraum Straßburg.
Alle Vortragsräume sind standardmäßig mit Notebook und Datenprojektor (Beamer) ausgestattet.
Um die beste Qualität Ihrer Präsentation und den störungsfreien Ablauf der Sitzungen zu gewährleisten, wird ein netzwerkgestütztes Präsentationssystem verwendet.
Bitte beachten Sie, dass daher der Anschluss eigener Notebooks sowie das Aufspielen von Daten in den Vortragsräumen nicht möglich ist.

Die Präsentationen können zwischen dem 1. und dem 15. September 2008 über die Website http://dog2008.m-talk.de eingereicht werden.
Alle Referenten erhalten hierzu eine separate E-Mail von der Firma M Events Cross Media GmbH mit den Zugangsinformationen. Präsentationen, die an E-Mails angehängt werden, können nicht angenommen werden. Als Präsentationsmedium sind ausschließlich MS Powerpoint (XP oder höher) oder PDF-Präsentationen zugelassen. Bitte vergessen Sie nicht, eingebundene Filme mitzuschicken, da diese nicht in den Präsentationen gespeichert werden.

Vor Ort können Sie Ihre Daten bis maximal 2 Stunden vor Ihrem Vortrag im Mediencheck (Konferenzraum Straßburg) einreichen, selbständigändern oder aktualisieren (max. 10 Minuten pro Referent). Bitte beachten Sie, dass die Mitarbeiter von M Events nicht für die Bearbeitung von Präsentationen zur Verfügung stehen können.
Sollten Sie morgens in der ersten Session sprechen, geben Sie Ihre Daten bitte bereits am Vortag ab. Sollte Ihnen dies nicht möglich sein, nutzen Sie bitte den Internetupload.
Für die Einreichung Ihrer Präsentation vor Ort werden übliche Medien wie CDs, USB-Sticks o.ä. akzeptiert. Nach dem Ende des Kongresses werden alle eingereichten Dateien von allen Speichermedien gelöscht.



Publikation der wissenschaftlichen Beiträge

Wissenschaftliche Beiträge, die angenommen wurden, sind in publikationsfertiger Fassung bis spätestens 31. Oktober 2008 zur Begutachtung im Peer-Review-Verfahren einzureichen. Publikationen sind in deutscher oder englischer Sprache möglich. Bitte senden Sie Ihr Manuskript an die jeweiligen Herausgeber:

Deutschsprachige Beiträge
zur Begutachtung für die Zeitschrift„Der Ophthalmologe“ sind ausschließlich online einzureichen.
Einzelheiten dazu finden Sie auf den folgenden Internetseiten
www.DerOphthalmologe.de
oder direkt auf:
www.editorialmanager.com/deop/

Herausgeber
Prof. Dr. med. Frank G. Holz
Universitäts-Augenklinik Bonn
Ernst-Abbe-Str. 2
53127 Bonn

Deutschsprachige Beiträge
zur Begutachtung für die Zeitschrift„Klinische Monatsblätter für Augenheilkunde“ sind ausschließlich online einreichen unter:
http://mc.manuscriptcentral.com/klimo

Herausgeber
Prof. Dr. med. Gerhard K. Lang, Prof. Dr. med. Gabriele E. Lang
Universitäts-Augenklinik Ulm
Prittwitzstr. 43
89075 Ulm

Englischsprachige Beiträge
zur Begutachtung für die Zeitschrift„Graefe’s Archive for Clinical and Experimental Ophthalmology“ sind ausschließlich online einzureichen.
Einzelheiten dazu finden Sie auf den folgenden Internetseiten:
www.medizin.uni-koeln.de/kliniken/augenklinik/graefe.html

oder direkt auf: http://www.editorialmanager.com/graefes

Herausgeber
Prof. Dr. Bernd Kirchhof
Klinikum der Universität zu Köln
Zentrum für Augenheilkunde
Kerpener Str. 62
50924 Köln

Für Referate, Vorträge und Kurzvorträge, die auf dem Kongress der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft gehalten worden sind, besitzt die Gesellschaft das Copyright. Aus diesem Grund ist es für Autoren von Vorträgen und Kurzvorträgen obligatorisch, diese zur
Begutachtung für eine Publikation bei den Zeitschriften „Der Ophthalmologe“, „ Klinische Monatsblätter für Augenheilkunde“ oder„Graefe’s Archive for Clinical and Experimental Ophthalmology“ einzureichen. Angenommene Beiträge dürfen primär nicht anderweitig publiziert werden.

Die Autoren werden gebeten, sich an die „Hinweise für Autoren“ der entsprechenden Zeitschriften zu halten. Manuskripte, die nach dem Begutachtungsverfahren für die Publikation nicht angenommen werden, erhält der Autor mit der gutachterlichen Bewertung zurück.