DOG Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft 106. DOG-Kongress
  English Site Suche:  
  106. DOG-Kongress Home

Aktuelles

Grußworte
Organisation, Termine
Ablauf des Kongresses
Preise und Forschungsförderungen

Wissenschaftliches Programm
Schwerpunkte
Donnerstag, 18.September
Freitag, 19.September
Samstag, 20.September
Sonntag, 21.September
Abstractband [PDF]
Highlights
Symposien
Kurse
Satellitenprogramm

Hinweise, Informationen
Rahmenprogramm
Sponsoren, Industrie

Presseservice

DOG-Homepage
 

Kurse

K-17 Blepharoplastik der Ober- und Unterlider: Innovative Konzepte zur Ergebnisoptimierung
Datum:

Freitag, 19.9.2008
11.00-12.30 Uhr

Raum:

ECC Raum 5

 
Kursleiter: Riedel K. G. (München)
Dozenten: Meyer-Rüsenberg H.-W. (Hagen)
Riedel K. G. (München)
Teilnahmegebühr: € 80
Teilnehmerzahl: max. 80
     
 

Mit deutlich steigender Tendenz ist die Blepharoplastik zur operativen
Korrektur von Schlupflidern und Tränensäcken die am häufigsten durchgeführte kosmetische Operation. Der Operationserfolg ist bezüglich
Ästhetik und Funktion abhängig von präoperativer Befundanalyse,
individueller Schnittführung und atraumatischer Operationstechnik.
Unabhängig vom gewählten Instrumentarium – Skalpell, Hochfrequenznadel
oder Laser – beinhaltet die moderne Blepharoplastik mehr
als die alleinige Entfernung von Lidhaut. Alle Gewebearten im Lid müssen
bei Bedarf angegangen werden: Haut, Muskel, Lidbändchen, Orbitaseptum und Orbitafettkompartimente. Entscheidend ist, was am Lid verbleibt, und nicht, was entfernt wird. Individuelle Besonderheiten sind zu belassen. Lerninhalte des Kurses sind die Erfordernisse der präoperativen Diagnostik, Dokumentation und Patientenaufklärung sowie die aktuellen Operationstechniken und Nachbehandlungsschemata.

 
Zurück    
Seitenanfang